Mit dem Erlös der Produkte finanzieren die Lehmer Razejunge ihre Naturschutz- und Umweltprojekte an der Terrassenmosel - bevorzugt mit Schulen und Kindergärten.


Preise zuzüglich 5,00 € für Porto und Verpackung.
Bitte benutzen Sie für die Bestellung unser Bestellformular. Sie erhalten eine Bestätigungsmail mit unseren Bankdaten. Die Produkte werden nach Eingang der Zahlung an Sie versandt.


SalbeiSalbei

40g in Motivtüte
getrocknet - als Tee oder Gewürz

2,50 €


LavendelLavendel

35g in Motivtüte
Blüten getrocknet - als Tee oder Gewürz

4,50 €


Tea Time - Tee aus dem Würzlaygarten

Regionale Produkte bei Touristen und Einheimischen sehr beliebt

In der kälteren Jahreszeit zählt Tee zu den beliebten Getränken. Er nützt u.a. gut bei Erkältungen, wird vorbeugend eingesetzt und hat auch beruhigende und entspannende Wirkungen.

Salbeitee mit KräuterhonigZu den beliebtesten Teesorten aus dem mediterranen Kräutergarten der Lehmer Razejunge zählen Salbei- und Lavendeltee. Diese regionalen Produkte erfreuten sich bereits im Mittelalter großer Beliebtheit und waren später Bestandteil von Hausapotheken. In den Klostergärten hatten Salbei und Lavendel ihren festen Platz. Die bekannte Äbtissin und bedeutende Naturheilkundlerin Hildegard von Bingen wandet beide als Heilmittel an.

Salbeitee ist ein probates Mittel bei Husten, Heiserkeit und grippalen Effekten. Der Name Salbei, abgeleitet vom lateinischen Wort salvare für heilen, deutet auf die Heilkraft hin. Echter Salbei (Salvia officinalis) wird auch zu Mundspülungen bei entzündetem Zahlfleisch verwandt und als Gurgellösung hilft er bei Halsentzündungen. Leicht gesüßt mit Kräuterhonig schmeckt er als Genussmittel recht lecker. Der Salbeitee der Lehmer Razejunge besteht aus behutsam luftgetrockneten Blättern. Abgefüllt ist er in Designtüten mit farbigen Kräutermotiven und eignet sich als kleines Geschenk.

Lavendeltee mit LavendelzuckerDer beruhigende Lavendeltee aus dem Kräutergarten in der Lehmener Würzlay wird aus getrockneten Lavendelblüten des Echten Lavendels (Lavandula angustifolia) gewonnen. Er hilft bei Nervosität und Einschlafstörungen und wirkt entspannend. Bei Magen-beschwerden, Blähungen und Verstopfungen kann ein Lavendelteeaufguss ebenfalls helfen. Der aromatische Tee wird bevorzugt in den Abendstunden getrunken. Lavendelhonig oder Lavendelzucker verleiht dem Tee eine angenehme Süße. Auch diese beiden Süßmittel werden von Produkten aus dem Würzlaygarten der Razejunge gewonnen. Der Lavendelhonig hat sich in den letzten Jahren zu einem "Renner" unter den Honigsorten entwickelt.

Bei den Teeaufgüssen der beiden vorgenannten Teesorten ist darauf zu achten, dass sie nicht mit sprudelndem kochendem Wasser erfolgen. Ein leichtes Abkühlen des kochenden Wassers auf ca. 80 °C verhindert, dass die Wirksamkeit der ätherischen Öle der beiden Heilpflanzen beeinträchtigt wird. Je nachdem wie "kräftig" der jeweilige Tee schmecken soll, lässt man ihn zwischen 8 und 10 Minuten ziehen.

Wissenswert: Das Süßmittel Honig enthält weniger Kalorien als Haushaltzucker. Auf die Herzgesundheit kann sich Honig positiv auswirken, Bestandteile des Honigs können den Blutdruck senken und die Arterien besser weiten. Honig hilft auch bei Reizhusten, bei aufkommenden Erkältungen und stärkt das Immunsystem, und er schmeckt einfach lecker.