2022 war das Jahr der Trockenmauer

Für den Verein der Lehmer Razejunge stand dieses Kulturdenkmal im Mittelpunkt der Aktivitäten

TrockenmauerTrockenmauer gesponsort von WestenergieTrockenmauer

Freigelegte Trockenmauern wurden repariert und kunstvolle Bruchsteintreppen instandgesetzt. Das Unternehmen Westenergie unterstützte den Verein bei den sehr aufwendigen Arbeiten. Sie sind ein Beitrag der Razejunge zum Erhalt des charakteristischen Landschaftsbildes der Terrassenmosel. Touristen aus dem ganzen Bundesgebiet und dem Ausland zeigen sich stets beeindruckt von den Jahrhunderten alten Trockenmauern, die auch erst den Weinbau in den Steillagen der Terrassenmosel ermöglichten.

Ende April wurde ein Trockenmauerbauseminar mit Unterstützung der Regionalinitiative "Faszination Mosel" und dem DLR Mosel in der Lehmener Würzlay durchgeführt. Trockenmauerinstandhaltung und -pflege sollte auf eine breite Basis gestellt und altes Fachwissen und Erfahrungen weitergegeben werden zum Erhalt der einzigartigen Kulturlandschaft. Der Verein erstellte darüber ein Video.

Für Kitas und Grundschulklassen wurden in den Sommermonaten Aktionstage und Führungen unter dem Motto "Trockenmauern und ihre Bewohner mit der Lupe betrachtet" durchgeführt. Wärmeliebende Pflanzen und Tiere, deren Lebensraum die Trockenmauern sind, wurden vorgestellt und deren Besonderheiten erläutert. Sie zu entdecken - mit und ohne Lupe - war das Ziel der Veranstaltungen. Darüber hinaus wurde ein Trockenmauererlebnispfad für Kinder und Jugendliche geschaffen. Der Pfad führt an verschiedenen Stationen vorbei, an denen Trockenmauern in unterschiedlicher Ausführungsart, Bruchsteinqualität und Mauerhöhe bestaunt werden können. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Pflanzen und Tiere im Bereich der Trockenmauern aus nächster Nähe zu betrachten. Informationstafeln geben entsprechende Erläuterungen, unterstützt mit bildlichen Darstellungen.

Im September brachte der Verein der Lehmer Razejunge einen Flyer unter dem Titel "Erlebnis Trockenmauer" heraus. Mit diesem Flyer möchten die Razejunge auf das kulturelle Erbe ihrer Vorfahren aufmerksam machen. Trockenmauern mit ihren kunstvollen Bruchsteintreppen sind das prägende Merkmal der Weinkulturlandschaft, ein Stück Heimat und Identität der Bewohner der Moselregion.


Wir nutzen nur wenige, essentielle Cookies für den fehlerlosen Betrieb dieser Website. Wenn Sie dies ablehnen, könnten einige Bereiche der Seite nicht mehr richtig angezeigt werden.