Woche der Artenvielfalt mit Grundschülern und Kita - Kindern

"Schlaueulen" im Razejungewingert

Blumenbild basteln mit Blüten und KräuternIn der Woche der Artenvielfalt besuchten am Dienstag die Schulkinder des zweiten und dritten Schuljahrs der Grundschule und am Donnerstag der älteste Jahrgang der Kita Rappelkiste Lehmen, die "Schlaueulen", den Razejungewingert.

Die Lehmer Razejunge hatte die junge Generation in die Lehmener Würzlay eingeladen, um jeweils bei den Aktionstagen besonders die Bewohner der Trockenmauern unter der Lupe zu betrachten.

Da erschien ein kleiner Käfer schon mal als riesiges Monster. Doch auch kleinste Details von Blüten der zahlreichen Pflanzen konnten nun besser mit dem Vergrößerungsglas erkundet werden. Eidechsen huschten über die warmen Bruchsteine, Schmetterlinge flatterten umher und die mediterranen Kräuter zeigten sich in ihrer vollen Blütenpracht und verströmten wohlriechende Düfte.

Die Besonderheiten des Lebensraum Trockenmauern wurde den jungen Entdeckern nahe gebracht. Während Razejung und Imker Willi Unschuld, die Lebens- und Arbeitswelt der Bienen den Kindern nahe brachte, stellte Naturerlebnisbegleiter Dieter Möhring besonders die wärmeliebenden Kräuter im Würzlaygarten vor.

Beim Rundgang durch den Garten wurden natürlich zahlreiche duftende Kräuter gesammelt. Die Blätter wurden abgezupft,  zwischen den Fingern gerieben und der wohlriechende Duft u.a. von Thymian, Rotlaubigem Fenchel, Salbei, Rosmarin, Zitronen- und Orangenmelisse wurde wahrgenommen. Razejung Dieter nannte die Namen der verschiedenen Pflanzen und erklärte, was daraus alles zubereitet werden kann. Beim Sammeln der Kräuterzweige sahen die kleinen Entdecker gleichzeitig viele Feuerwanzen, Spinnen und Käfer.

Schlaueulen mit Begleitung im RazejungewingertDie in einem Weidekorb eingesammelten Kräuter wurden später zu farbenfrohen Blütenbildern verarbeitet. Jedes Kind gestaltete auf einem Pappteller mit Klebestreifen mindestens ein individuelles Blütenbild, als  Andenken an den Besuch im Weinberg oder als Geschenk für Eltern bzw. Großeltern.

Es gab am Ende des Besuchs noch Fossilien zu bestaunen, versteinerte Abdrücke von Meeresbewohnern, als vor Jahrmillionen  in unserer Region noch ein riesiges Meer war. Die Kinder konnten es kaum glauben.

Die Kita-Kinder überraschten die  Razejunge mit einem selbstgebastelten "Schlaueulenbild". Jedes Kind hatte eine Eule mit seinem Namen beigesteuert.

In den nächsten Wochen haben bereits weitere Kita-Gruppen und Grundschulklassen ihren Besuch im Razejungewingert angesagt.

 


Nächste Termine

05 März 2024
09:00
Schneiden und Gürten mit der GS Lehmen
Razejungewingert
15 März 2024
18:00
Seminar "Fisch und Wein"
Kath. Pfarrheim Lehmen
19 Apr. 2024
16:00
Die Razejunge kochen wieder
Ort wird noch bekannt gegeben

Aus unserem Shop

Wir nutzen nur wenige, essentielle Cookies für den fehlerlosen Betrieb dieser Website. Wenn Sie dies ablehnen, könnten einige Bereiche der Seite nicht mehr richtig angezeigt werden.